Bergrettung Mieming
Suche
 
 
>> Start / Aktuelles / 2012
Wussten Sie, dass...

Intranetbereich...
Login nur noch über die Landeshomepage möglich!

Weiter zur Homepage der Bergrettung Tirol


Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Lawineneinsatzübung im Bereich des Zwischensimmering
... am 21. Jänner 2012.

Am Samstag, dem 21. Jänner, probten 25 Mitglieder der Bergrettungs-Ortsstelle Mieming den Lawineneinsatz unter extremen Bedingungen.

Am Morgen, bei heftigem Schneefall, fand sich die Mannschaft pünktlich am vereinbarten Sammelort am Parkplatz beim Grünberglift ein. Einige nutzten die seltene Gelegenheit und zogen ihre Spur von zu Hause weg (Barwies) durch die tief verschneite Winterlandschaft. Der Ortsstellenleiter verwies kurz auf die an diesem Tage herrschende Lawinengefahr, die ausschlaggebend für die Wahl des Übungsraumes war. Bereits während der Einweisung hörte man das Donnern abgehender Lawinen von der Wolken verhangenen Mieminger Kette. Übungsannahme war der Abgang eines mächtigen Schneebrettes mit vier verschütteten Tourengehern, von denen nicht alle ein LVS-Gerät (Lawinenverschüttengerät) bei sich hatten. Die Übung wurde von den beiden jungen Bergführern und Ausbildungsleitern in der Ortsstelle Matthias Stricker und Alexander Blümel sehr wirklichkeitsnahe vorbereitet. Die Einsatzleitung übernahm mit Übungsbeginn Florian Schennach. Das Winter Einsatzfahrzeug, ausgestattet mit einem Raupenantrieb, blieb noch vor Erreichen des Einsatzortes im tiefen Schnee stecken und konnte nur mit der 20 Mann und einer Frau Ho-Ruck Technik wieder frei gemacht werden. Der Einsatz verlief dann streng nach unseren Einsatzrichtlinien. Nach Befragung eines Beteiligten wurde sofort mit der Oberflächensuche und der LVS Suche begonnen. Nach wenigen Minuten konnte das erste Opfer geortet, ausgegraben und erstversorgt werden. Auch das zweite Opfer wurde bald gefunden. Beide hatten ein LVS-Gerät am Körper. Wesentlich zeitaufwändiger gestaltete sich die Suche nach den beiden anderen "Opfern", da diese kein solches Gerät bei sich trugen. Erst nach wiederholtem Sondieren in einer exakt ausgerichteten Sondierkette konnte das letzte "Opfer" gefunden werden. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatzleiter die Übung mit Erfolg beenden. Es folgte noch ein gemeinsamer Aufstieg durch den tief verschneiten Wald zur Simmering Alm, wo die Wirtsleute Sonja Scheiber und Markus Grießer mit einer Stärkung für die Mannschaft wartete.
Nach einer kurzen Übungsnachbesprechung und einem gemütlichen Zusammensitzen genossen die Teilnehmer die Abfahrt ins Tal durch den knietiefen Pulverschnee.
Weitere Infos bzw. Bilder sind im Schaukasten beim Bergrettungslokal in Mieming zu sehen.

Text: Martin Schmid | Bilder: Martin Schmid (10), Max Veulliet (1)

BRM / winteruebung2012_01 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_02 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_03 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_04 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_05 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_06 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_07 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_08 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_09 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_10 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM / winteruebung2012_11 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Mieming. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher