Bergrettung Mieming
Suche
 
 
>> Start / Aktuelles / 2015
Wussten Sie, dass...
  • die Bergrettung Mieming seit März 1974 besteht
  • die Ortsstelle mehr als 45 Mitglieder zählt, darunter eine Frau
  • jedes BR-Mitglied seine Personenausrüstung zum größten Teil selbst finanziert
  • die Bergrettung Mieming 20 Nachtübungen und 2 ganztägige Übungen pro Jahr abhält
  • die Grundausbildung im Bergrettungsdienst ca. 2 Jahre dauert
  • die Ortsstelle über ein voll ausgebildetes Lawinen- und Suchhundeteam (Hundeführer und Hündin) verfügt

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Lawinenseminar der Bergrettung
Am Wochenende, Freitag 6. und Samstag 7. Feber, richtete die Ortsstelle Mieming ein zweiteiliges Lawinenseminar aus, welches für alle Interessierte frei zugänglich und ohne Kosten verbunden war.

Zu den Aufgaben der Bergrettung zählen nicht nur die Einsätze im alpinen Gelände, sondern seit jeher leistet die Bergrettung durch Ausbildung und Aufklärung einen wesentlichen Anteil zur Unfallvermeidung in der Bergwelt.

Nachdem einerseits der Trend zum Schitourenlauf ungebrochen anhält, andererseits in diesem Winter bereits viele Lawinenunfälle auf Schitouren oder Variantenabfahrten passiert sind, machte es sich die Ortsstelle Mieming zur Aufgabe, in diesem Bereich wichtige Aufklärungsarbeit zu leisten.

Am Freitag Abend im Gemeindesaal wurde auf möglichst verständliche und anschauliche Weise versucht, auch dem Laien das Phänomen SCHNEE und dessen Eigenschaften näher zu bringen. Die beiden Vortragenden, Bergführer Alex Blümel und Manuel Reindl, beide Mitglieder der Ortsstelle und Ausbildungsverantwortliche, haben es hervorragend verstanden, durch entsprechendes Bild- und Zahlenmaterial sowie durch Beispiele aus der selbst gewonnenen Erfahrung dieses komplexe Thema in etwa zwei Stunden praxisnahe zu präsentieren.

Die an diesem Abend in Wort und Bild gesammelten Inhalte sollten dann am Samstag in der Natur umgesetzt werden. Die Verhältnisse, die die zahlreichen Teilnehmer-innen am tief verschneiten Lehnberg vorfanden, waren geradezu ideal für eine solche Übung. Sowohl die Schneehöhe als auch der Schneedeckenaufbau kamen den einzelnen Übungsinhalten entgegen. So fanden die Teilnehmer, zum Teil auch solche, die nur zufällig vorbei kamen, sechs Stationen vor, die von den Mitgliedern der Ortsstelle vorbereitet und betreut wurden. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Maßnahmen und Fertigkeiten, die mit der Kameradenrettung zusammen hängen, wie das Sondieren, die LVS Suche und die Erste Hilfe bei Lawinenunfällen. Ein Schneeprofil, unterschiedliche Rutschkeile, eine Schaufel-Station sowie eine verantwortungsvolle Tourenplanung komplettierten das Programm. Abschließend demonstrierte unser Lawinenhundeführer Hannes Klein mit seiner Luna den Einsatz und die Fähigkeiten eines Lawinenhundes.

Text und Bilder: Martin Schmid
BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine01 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine02 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine03 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine04 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine05 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine06 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine07 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine08 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / vortrag_lawine09 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Mieming. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher