Bergrettung Mieming
Suche
 
 
>> Start / Aktuelles / 2015
Wussten Sie, dass...
  • die Bergrettung Mieming seit März 1974 besteht
  • die Ortsstelle mehr als 45 Mitglieder zählt, darunter eine Frau
  • jedes BR-Mitglied seine Personenausrüstung zum größten Teil selbst finanziert
  • die Bergrettung Mieming 20 Nachtübungen und 2 ganztägige Übungen pro Jahr abhält
  • die Grundausbildung im Bergrettungsdienst ca. 2 Jahre dauert
  • die Ortsstelle über ein voll ausgebildetes Lawinen- und Suchhundeteam (Hundeführer und Hündin) verfügt

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Jahreshauptversammlung
am 13. März 2015

Zur diesjährigen Jahresversammlung konnte der Ortsstellenleiter, Clemens Krabacher, wieder zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens und befreundeter Organisationen begrüßen. Da erst im vergangenen Jahr Neuwahlen stattfanden und der Ausschuss seither seine Arbeit zur vollsten Zufriedenheit aller Mitglieder erledigt hat, gab es zu den einzelnen Tagesordnungspunkten keine weiteren Diskussionen und im Gesamten bot die Versammlung ein Bild der Geschlossenheit und harmonischer Zusammenarbeit. Derzeit sind in der Ortsstelle 49 Mitglieder zusammen gefasst, wovon neun noch als Anwärter geführt werden. Trotz der immer anspruchsvolleren Kriterien, die für die Anwärterüberprüfung gelten, hält der Zugang zur Bergrettung unvermindert an. Besonders erfreulich, dass zur Jahresversammlung gleich vier Anwärter ihre Ausbildung abgeschlossen hatten und mit Handschlag vom Ortsstellenleiter und dem Landesleiter, Kurt Nairz, als Vollmitglieder in die Tiroler Bergrettung aufgenommen werden konnten. Es sind dies: Gerald Föger, Martin Krug, Markus Leiter und Tobias Wachter. Bergrettungsmann Engelbert Maurer wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Im Tätigkeitsbericht des Ortsstellenleiters scheinen 11 Einsätze mit 147 geleisteten Einsatzstunden auf. Im Schnitt werden sowohl im Sommer- wie im Winter-Ausbildungsteil 6 bis 8 Übungsabende abgehalten, welche jeweils mit einer ganztägigen Hauptübung ihren Abschluss finden. Zur Stärkung der Kameradschaft und zur persönlichen Weiterbildung werden interessante Gemeinschaftsfahrten organisiert.

Für das kommende Jahr wird die Anschaffung eines neuen Mannschaftstransport Fahrzeuges im Vordergrund stehen, nachdem der noch in Verwendung stehende Mitsubishi L 300 bereits mehr als 20 Jahre im Einsatz war und nur durch die umsichtige Wartung durch unseren Fahrzeugwart Werner Kuhnert, bis heute straßentauglich geblieben ist. Die beiden Bürgermeister, Dr. Franz Dengg und Klaus Stocker und Landesleiter, Kurt Nairz, haben ihre Unterstützung bei der Anschaffung des neuen Fahrzeuges zugesagt. Die Ortsstelle wird aus ihrer Kasse einen angemessenen Beitrag leisten.

Den Abschluss des Abends bildete wieder eine Bilderpräsentation über das Vereinsgeschehen im abgelaufenen Jahr, wovon der Beitrag über einen abenteuerlichen Marsch durch das Altaigebirge in Russland einen besonders starken Eindruck hinterließ. Von unserer Ortstelle waren zwei Mitglieder dabei, Matthias Falkner und Markus Leiter.

Text und Bilder: Martin Schmid
BRM - Martin Schmid / jhv2015_01 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / jhv2015_02 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / jhv2015_03 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BRM - Martin Schmid / jhv2015_04 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / jhv2015_05 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken BRM - Martin Schmid / jhv2015_06 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

"
Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Mieming. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher