Bergrettung Mieming
Suche
 
 
>> Start / Aktuelles / 2009
Wussten Sie, dass...
  • die Bergrettung Mieming seit März 1974 besteht
  • die Ortsstelle mehr als 45 Mitglieder zählt, darunter eine Frau
  • jedes BR-Mitglied seine Personenausrüstung zum größten Teil selbst finanziert
  • die Bergrettung Mieming 20 Nachtübungen und 2 ganztägige Übungen pro Jahr abhält
  • die Grundausbildung im Bergrettungsdienst ca. 2 Jahre dauert
  • die Ortsstelle über ein voll ausgebildetes Lawinen- und Suchhundeteam (Hundeführer und Hündin) verfügt

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Handy-ICE
In Case of Emergency (Im Fall eines Notfalles/Unfalles) werden die entsprechenden Personen laut Handy kontaktiert.

Das Personal von" Rettung und Ambulanz haben bemerkt, dass bei Straßenunfällen die meisten Verletzten ein Mobil-Telefon bei sich haben. Bei den Einsätzen weiß man aber nicht, wer aus diesen langen Kontaktlisten zu kontaktieren ist.

AmbulanzfahrerInnen haben also vorgeschlagen, dass jede/r in" ihre/seine Kontaktlisten die im Notfall zu kontaktierende Person unter dem
selben Pseudo einträgt.

Das international anerkannte Pseudo ist : ICE (= In Case of Emergency).

Unter diesem Namen sollte man die Person eintragen, welche im Notfall durch Rettung, Polizei, Feuerwehr, Bergrettung oder Erste Hilfe anzurufen ist.

Sind mehrere Personen zu kontaktieren, gibt man ICE1, ICE2, ICE3 usw. ein.

Es ist leicht, kostet nichts, kann aber viel bringen!


Bitte diese Meldung weiterleiten, damit dieses Verfahren üblich wird!
Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Mieming. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher